Slide 1

EmiCo. - Emission Control System

Überwachung und reduzierung
von treibhausgasen

Warum EmiCo. wählen?

Gas & Flüssig Messung

Simultane Messung von Lachgas (N₂O) und Methan (CH₄) in der Gas- und Flüssigphase

EmiCo ist der erste Analysator für Kläranlagen, der Messwerte simultan aus der Flüssig- und Gasphase messen kann.

Unsere Messmethode ermöglicht es, die Entstehung von Treibhausgasen im Belebungsbecken genau zu überwachen. Um den Prozess richtig zu steuern, ist es für Betreiber wichtig die Entstehung von Lachgas und Methan in der Flüssigphase zu ermitteln. So kann z.B. die Bildung des schädlichen Lachgases in Belebungsbecken gänzlich vermieden und in den Denitrifikationsbecken das Lachgas in unschädlichen molekularen Stickstoff umgewandelt werden. Die Messung aus der Gasphase validiert anschließend, dass keine schädlichen Treibhausgase emittiert werden. Vergleichbare Alternativen können nur Gase oder nur Flüssigkeiten messen. EmiCo macht beides und ist damit einmalig am Markt.

Multiplexing

Mit einem Analysator bis zu acht Belebungsbecken gleichzeitig messen

Schon heute können wir in der Abwasseraufbereitung bis zu 8 Belebungsbecken gleichzeitig analysieren.

Die simultane Messung funktioniert durch das Umschalten von Ventilen am Analysator. Die Messungen erfolgen seriell, dabei wird jede Messstelle vom Analysator 2 Minuten lang überwacht. Somit kann bei 8 Messstellen ein Realtime-Faktor von 16 Minuten erreicht werden. Durch die Multiplexing-Methode werden die Kosten für teure Messtechnik und einen hohen Wartungsaufwand reduziert, da nur ein Analysator für mehrere Messstellen benötigt wird.

Empfindlich

Hohe Nachweisempfindlichkeit vom niedrigen ppb- bis in den 100%-Bereich

Die Messungen des EmiCo Systems erfolgen über ein Prozess-Massensprektrometer. 

Die Massenspektrometrie zeichnet sich durch ihre hohe Messempfindlichkeit aus. Somit kann problemlos vom niedrigen ppb- bis in den 100%-Bereich gemessen werden. Für die Überwachung von Emissionen können Empfindlichkeiten aus der Gas- und Flüssigphase von 0,5ppm für Lachgase (N₂O), 0,9ppm für Methan (CH₄) und 0,4ppm für CO₂ erreicht werden. Betreiber von Kläranlagen haben mit EmiCo die Möglichkeit, Treibhausgase in Ihren Belebungsbecken sehr empfindlich und in Echtzeit zu überwachen.

Keine Messabweichung

Autokalibrierung mit Referenzgas verhindert Drift im Messergebnis

Das EmiCo System hat neben dem Analysator einen Referenzgasbehälter, womit sich das System täglich automatisch kalibriert. 

Das Referenzgas ist ein Gemisch aller messrelevanten Gase. Dies verhindert einen Drift im Messergebnis für Messungen über einen längeren Zeitraum. Für Kunden bedeutet dies eine Ersparnis an Zeit und Geld für aufwendige Kalibrierung der Messtechnik. Die Autokalibrierung des EmiCo Systems garantiert dadurch die Prozesssicherheit. Messwerte von Treibhausgasen sind somit immer genau.

 Kontakt aufnehmen

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Variolytics GmbH

  Meitnerstraße 6, 70563 Stuttgart DE
  +49 711 2525 9620

  info@variolytics.com