Slide 1

EmiCo. - Emission Control System

Überwachung und reduzierung
von treibhausgasen

Trusted by

EmiCo. 

Treibhausgas-Analysator

Das Variolytics Emission Control System (EmiCo.™ ) ermöglicht der Abwasserindustrie ihre Klimaziele zu erreichen, indem es die Produktion von Lachgas (N₂O) im Klärprozess verringert. Dabei nutzt EmiCo neben der patentierten Messtechnik auch eine eigens für die Prozessoptimierung entwickelte Software. EmiCo ist damit die weltweit erste Plattform-Technologie, die Abwasserversorgern eine ganzheitliche Systemlösung zur Prozessoptimierung und Reduzierung von Treibhausgasen anbietet.

0%
Reduzierung der Gesamtemissionen (CO₂e)
0
Bis zu 12 Stellen gleichzeitig messen
0%
Weniger Energiekosten (KWh)

Das Variolytics Emission Control System (EmiCo.™ ) ermöglicht der Abwasserindustrie ihre Klimaziele zu erreichen , indem es die Produktion von Lachgas (N₂O) im Klärprozess verringert.

Dabei nutzt EmiCo neben der patentierten Messtechnik auch eine eigens für die Prozessoptimierung entwickelte Software. EmiCo ist damit die weltweit erste Plattform- Technologie, die Abwasserversorgern eine ganzheitliche Systemlösung zur Prozessoptimierung und Reduzierung von Treibhausgasen anbietet.

0%
Reduzierung der Gesamtemissionen (CO₂e)
0
bis zu 12 Stellen gleichzeitig messen
0%
weniger Energiekosten (KWh)

Warum EmiCo. wählen?

Gas & Flüssig Messung

EmiCo ist der erste Analysator für Kläranlagen, der Messwerte simultan aus der Flüssig- und Gasphase messen kann. Unsere Messmethode ermöglicht die Entstehung von Treibhausgasen im Belebungsbecken genau zu überwachen. Um den Prozess richtig zu steuern, ist es für Betreiber wichtig die Entstehung von Lachgas und Methan in der Flüssigphase zu ermitteln. So kann z.B. die Bildung des schädlichen Lachgases in Belebungsbecken gänzlich vermieden und in den Denitrifikationsbecken das Lachgas in unschädlichen molekularen Stickstoff umgewandelt werden. Die Messung aus der Gasphase validiert anschließend, dass keine schädlichen Treibhausgase emittiert werden. Alternativen können nur Gas oder nur Flüssig messen. EmiCo macht beides und ist damit einmalig am Markt.

Gas & Flüssig Messung

EmiCo ist der erste Analysator für Kläranlagen, der Messwerte simultan aus der Flüssig- und Gasphase messen kann. Unsere Messmethode ermöglicht es, die Entstehung von Treibhausgasen im Belebungsbecken genau zu überwachen. Um den Prozess richtig zu steuern, ist es für Betreiber wichtig die Entstehung von Lachgas und Methan in der Flüssigphase zu ermitteln. So kann z.B. die Bildung des schädlichen Lachgases in Belebungsbecken gänzlich vermieden und in den Denitrifikationsbecken das Lachgas in unschädlichen molekularen Stickstoff umgewandelt werden. Die Messung aus der Gasphase validiert anschließend, dass keine schädlichen Treibhausgase emittiert werden. Vergleichbare Alternativen können nur Gase oder nur Flüssigkeiten messen. EmiCo macht beides und ist damit einmalig am Markt.

Multiplexing

Schon heute können wir in der Abwasseraufbereitung bis zu 8 Belebungsbecken gleichzeitig analysieren. Die simultane Messung funktioniert durch das Umschalten von Ventilen am Analysator. Die Messungen erfolgen seriell, dabei wird jede Messstelle vom Analysator 2 Minuten lang überwacht. Somit kann bei 8 Messstellen ein Realtime-Faktor von 16 Minuten erreicht werden. Durch die Multiplexing-Methode werden die Kosten für teure Messtechnik und einen hohen Wartungsaufwand reduziert, da nur ein Analysator für mehrere Messstellen benötigt wird.

Multiplexing

Schon heute können wir in der Abwasseraufbereitung bis zu 8 Belebungsbecken gleichzeitig analysieren. Die simultane Messung funktioniert durch das Umschalten von Ventilen am Analysator. Die Messungen erfolgen seriell, dabei wird jede Messstelle vom Analysator 2 Minuten lang überwacht. Somit kann bei 8 Messstellen ein Realtime-Faktor von 16 Minuten erreicht werden. Durch die Multiplexing-Methode werden die Kosten für teure Messtechnik und einen hohen Wartungsaufwand reduziert, da nur ein Analysator für mehrere Messstellen benötigt wird.

Empfindlich

Die Messungen vom EmiCo. System erfolgen über ein Prozess-Massensprektrometer. Die Massenspektrometrie zeichnet sich durch ihre hohe Messempfindlichkeit aus. Somit kann problemlos vom niedrigen ppb- bis in den 100%-Bereich gemessen werden. Für die Überwachung von Emissionen können Empfindlichkeiten aus der Gas- und Flüssigphase von 0,5ppm für Lachgase (N20), 0,9ppm von Methan (CH4) und 0,4ppm von C02 erreicht werden. Betreiber von Kläranlagen haben mit EmiCo die Möglichkeit, Treibhausgase in Ihren Belebungsbecken sehr empfindlich und in Echtzeit zu überwachen.

Empfindlich

Die Messungen des EmiCo Systems erfolgen über ein Prozess-Massensprektrometer. Die Massenspektrometrie zeichnet sich durch ihre hohe Messempfindlichkeit aus. Somit kann problemlos vom niedrigen ppb- bis in den 100%-Bereich gemessen werden. Für die Überwachung von Emissionen können Empfindlichkeiten aus der Gas- und Flüssigphase von 0,5ppm für Lachgase (N₂O), 0,9ppm für Methan (CH₄) und 0,4ppm für CO₂ erreicht werden. Betreiber von Kläranlagen haben mit EmiCo die Möglichkeit, Treibhausgase in Ihren Belebungsbecken sehr empfindlich und in Echtzeit zu überwachen.

Keine Messabweichung

Das EmiCo System hat neben dem Analysator einen Referenzgasbehälter, womit sich das System täglich automatisch kalibriert. Das Referenzgas ist ein Gemisch aller messrelevanten Gase. Dies verhindert einen Drift im Messergebnis für Messungen über einen längeren Zeitraum. Für Kunden bedeutet dies eine Ersparnis an Zeit und Geld für aufwendige Kalibrierung der Messtechnik. Die Autokalibrierung des EmiCo Systems garantiert dadurch die Prozesssicherheit. Messwerte von Treibhausgasen sind somit immer genau.

Keine Messabweichung

Das EmiCo System hat neben dem Analysator ein Referenzgasbehälter, womit sich das System sich täglich automatisch kalibriert. Das Referenzgas ist ein Gemisch aller messrelevanten Gase. Dies verhindert einen Drift im Messergebnis für Messungen über einen längeren Zeitraum. Für Kunden bedeutet dies eine Ersparnis an Zeit und Geld für aufwendige Kalibrierung der Messtechnik. Die Autokalibrierung des EmiCo Systems garantiert dadurch die Prozesssicherheit. Messwerte von Treibhausgasen sind somit immer genau.

Warum EmiCo. wählen?

Gas & Flüssig Messung

Multiplexing

Empfindlich

Keine Messabweichung

EmiCo Vorteile

EmiCo Vorteile

  • Automatisiertes Emissions-Monitoring für die Gesetzgebung

  • Geringerer Chemikalienverbrauch

  • Verbesserte Sichtbarkeit des Stoffwechsels in der Mikrobiologie

  • Durch eine zuverlässige Echtzeit-Messung bildet das System einen rund um die Uhr Zustand der gesamten Mikrobiologie ab

  • Die automatische Kalibrierung mit Referenzgas verhindert einen Drift des Messergebnisses – kein zusätzlicher Kalibrierungsaufwand erforderlich

Wie können wir optimieren?

Wir leiten den Optimierungsprozess durch eine fragebogenbasierte Voranalyse ein. Anschließend identifizieren wir bevorzugte Messstellen und berechnen Emissions- und Aufnahmeraten. Unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien ermitteln wir die jährlichen Emissionen. Unsere Schätzungen umfassen den Emissionsfaktor (EF), die Energieeinsparungen, den CO2e-Fußabdruck und die potenzielle Emissionsreduzierung. Zusätzlich erfassen wir alle emissionsrelevanten Parameter der gesamten Kläranlage und berücksichtigen die Auswirkungen von Wetterereignissen und saisonalen Effekten. Durch diese Optimierungsschritte können wir erfolgreich Energieeinsparungen von bis zu 20 % und Emissionsreduzierungen von bis zu 50 % erzielen und den Bedarf an Chemikalien im Prozess erheblich reduzieren.

Wir leiten den Optimierungsprozess durch eine fragebogenbasierte Voranalyse ein. 

Anschließend identifizieren wir bevorzugte Messstellen und berechnen Emissions- und Aufnahmeraten. Unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien ermitteln wir die jährlichen Emissionen. Unsere Schätzungen umfassen den Emissionsfaktor (EF), die Energieeinsparungen, den CO₂e-Fußabdruck und die potenzielle Emissionsreduzierung. Zusätzlich erfassen wir alle emissionsrelevanten Parameter der gesamten Kläranlage und berücksichtigen die Auswirkungen von Wetterereignissen und saisonalen Effekten. Durch diese Optimierungsschritte können wir erfolgreich Energieeinsparungen von bis zu 20 % und Emissionsreduzierungen von bis zu 50 % erzielen und den Bedarf an Chemikalien im Prozess erheblich reduzieren.

Emissionsmonitoring_massenspektrometer

Wie funktioniert die Technologie?

Die massenspektrometrische Analyse deckt einen großen Messbereich mit niedrigen Nachweisgrenzen, vom ppb- bis zum 100%-Bereich, ab. Der EmiCo-Analysator ermöglicht Echtzeit Multiparametermessungen in der Gas- und Flüssigphase. Die Kalibrierung des EmiCo Systems ist dafür ausgelegt, die folgenden Parameter in den relevanten Konzentrationen für die Emissions- Kontrolle in Abwässern zu messen.

» Distickstoffoxid (N₂O) » Methan (CH₄) » Sauerstoff (O₂) » Kohlendioxid (CO₂) »Stickstoff (N₂)

Die massenspektrometrische Analyse deckt einen großen Messbereich mit niedrigen Nachweisgrenzen, vom ppb- bis zum 100%-Bereich, ab. Der EmiCo-Analysator ermöglicht Echtzeit Multiparametermessungen in der Gas- und Flüssigphase.

Die Kalibrierung des EmiCo Systems ist dafür ausgelegt, die folgenden Parameter in den relevanten Konzentrationen für die Emissions- Kontrolle in Abwässern zu messen.

» Distickstoffoxid (N₂O) » Methan (CH₄) » Sauerstoff (O₂) » Kohlendioxid (CO₂) »Stickstoff (N₂)

Wie funktioniert die Technologie?

Die massenspektrometrische Analyse deckt einen großen Messbereich mit niedrigen Nachweisgrenzen, vom ppb- bis zum 100%-Bereich, ab. 

Der EmiCo-Analysator ermöglicht Echtzeit Multiparametermessungen in der Gas- und Flüssigphase. Die Kalibrierung des EmiCo Systems ist dafür ausgelegt, die folgenden Parameter in den relevanten Konzentrationen für die Emissions- Kontrolle in Abwässern zu messen.

» Distickstoffoxid (N₂O) » Methan (CH₄) » Sauerstoff (O₂) » Kohlendioxid (CO₂) »Stickstoff (N₂)

Patentiertes Einlasssystem

… ermöglicht gleichzeitige Flüssigkeits- und Gasmessungen mit der Massenspektrometrie

In dem Flüssigeinlass befindet sich eine Membran, an deren Grenzfläche spurweise alle flüchtigen Komponenten in einer Flüssigkeit durch die Membran hindurch konstant in ein Vakuum überführt werden. Aus dem Gasstrom im Vakuum wird ein kleiner Anteil an Molekülen in ein Hochvakuum geleitet und auf diesem Weg gemessen. Durch eine Ventilschaltung wechselt sich die massenspektrometrische Messung aus der Flüssig- und Gasphase kontinuierlich ab und ermöglicht so die duale Messung aus der Flüssig- und Gasphase. (Patent: EP3292563A1, DE102015208250A1, US10361072B2, WO2016177810A1, Offenlegungstag 10.11.2016)

Patentiertes Einlasssystem

… ermöglicht gleichzeitige Flüssigkeits- und Gasmessungen mit der Massenspektrometrie

In dem Flüssigeinlass befindet sich eine Membran, an deren Grenzfläche spurweise alle flüchtigen Komponenten in einer Flüssigkeit durch die Membran hindurch konstant in ein Vakuum überführt werden. Aus dem Gasstrom im Vakuum wird ein kleiner Anteil an Molekülen in ein Hochvakuum geleitet und auf diesem Weg gemessen. Durch eine Ventilschaltung wechselt sich die massenspektrometrische Messung aus der Flüssig- und Gasphase kontinuierlich ab und ermöglicht so die duale Messung aus der Flüssig- und Gasphase. (Patent: EP3292563A1, DE102015208250A1, US10361072B2, WO2016177810A1, Offenlegungstag 10.11.2016)

Ihr Klimabeitrag ist wichtig!

EU-Ziel und Bundes-Klimaschutzgesetz

Neueste Studien zeigen, dass Kläranlagen 2% der weltweiten Treibhausgase erzeugen. Das entspricht den Emissionen des globalen Flugverkehrs. Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. In Deutschland ist das Bundes-Klimaschutzgesetz in Kraft. Die Abwasserbehandlung ist dem Sektor 5 (Abfallwirtschaft und Sonstiges) zugeordnet. Dieser Sektor soll seine Emissionen bis 2030 um mindestens 55% reduzieren von aktuell 9 Mio. t auf 4 Mio. t CO2 Äquivalente.

Ihr Klimabeitrag ist wichtig!

EU-Ziel und Bundes-Klimaschutzgesetz

Neueste Studien zeigen, dass Kläranlagen 2% der weltweiten Treibhausgase erzeugen. Das entspricht den Emissionen des globalen Flugverkehrs. Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. 

In Deutschland ist das Bundes-Klimaschutzgesetz in Kraft. Die Abwasserbehandlung ist dem Sektor 5 (Abfallwirtschaft und Sonstiges) zugeordnet. Dieser Sektor soll seine Emissionen bis 2030 um mindestens 55% reduzieren von aktuell 9 Mio. t auf 4 Mio. t CO2 Äquivalente.

Treibhausgas Reduktion mit bürgerlicher Akzeptanz

Ihr Beitrag zur Erreichung der Klimaziele wirkt unmittelbar, mit gewaltiger messbarer Auswirkung und ist sozial gerecht, denn jeder Bürger zahlt gleichviel für die öffentliche Wasserinfrastruktur. Andere Maßnahmen stoßen hingegen schnell an die Grenzen bürgerlicher Akzeptanz. Beispiele wie; der Ausbau regenerativer Energiegewinnung, der Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge oder die Förderung alternativer Fortbewegung. All diese Maßnahmen bedeuten eine bauliche Veränderung der Kommune und treffen oft auf Widerstand bei einzelnen Gruppen in der Gesellschaft.

Treibhausgas Reduktion mit bürgerlicher Akzeptanz

Ihr Beitrag zur Erreichung der Klimaziele wirkt unmittelbar, mit gewaltiger messbarer Auswirkung und ist sozial gerecht, denn jeder Bürger zahlt gleich viel für die öffentliche Wasserinfrastruktur. Andere Maßnahmen stoßen hingegen schnell an die Grenzen bürgerlicher Akzeptanz. Beispiele wie der Ausbau regenerativer Energiegewinnung, der Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge oder die Förderung alternativer Fortbewegung. All diese Maßnahmen bedeuten eine bauliche Veränderung der Kommune und treffen oft auf Widerstand bei einzelnen Gruppen in der Gesellschaft.

Haben wir Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

[Treibhausgasen Reduktion mit bürgerlicher Akzeptanz]

Customer Journey

Wir von Variolytics stehen unseren Kunden mit unserer Expertise und langjährigen Erfahrungen aus dem Abwasserbereich zur Seite. Dabei umfasst die Zusammenarbeit neun wesentliche Schritte. Alles beginnt mit einer Beratung und Identifizierung Ihre spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen. Mit unserem 1-Tag-Emissionmonitoring Service, können wir im zweiten Schritt einen Überblick über Ihren Status Quo ermitteln.

Sie können sich dabei ganz ohne Risiko über unser System informieren und sich von der Qualität unserer Messungen überzeugen. Sind Sie von den Vorteilen unseres Systems überzeugt, erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot. Unser umfassendes Angebot enthält den Umfang, den Zeitplan und die Preisgestaltung des Projekts. Unsere hochmodernen Anlagen werden unter höchsten Qualitätsstandards produziert. Dabei sorgt unser Kundenservice für eine reibungslose Kommunikationen und die zuverlässige Einhaltung von Terminen. In der Phase der Installation & Inbetriebnahme wird unser geschultes Service-Team unser System in Ihre Kläranlage integrieren und für einen optimalen Betrieb sorgen. Dabei spielt die fachliche Expertise unserer Kollegen eine entscheiden Rolle, um die besten Ergebnisse für Sie zu erzielen. Mit der Übergabe unseres Systems erhalten die Betreiber der Anlage eine Schulung, um einen problemlosen Betrieb zu gewährleisten. Im laufendem Betrieb sammelt unser System Echtzeitdaten und analysiert diese kontinuierlich. Diese Echtzeitdaten liefern Ihnen wertvolle Einblicke in die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage und in entstehende Emissionen. Mit den entstandenen Daten gehen wir in die Optimierungsphase über. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir an der Umsetzung gezielter Strategien und Lösungen zur Optimierung der Leistung Ihrer Anlage. Unser Service- und Supportteam steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir bieten Ihnen kontinuierliche Unterstützung, gehen auf Ihre Bedenken ein und bieten technischen Support, um den reibungslosen Betrieb unseres Systems zu gewährleisten. Langfristige Partnerschaften haben für uns hohe Priorität, daher schätzen wir eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

1. Beratung
Kundenfall wird bewertet und technische Details geklärt
9. Service & Support
Der Kunde erhält lebenslangen Support
8. Optimierung
EmiCo-Daten werden mit Prozesswerten korreliert und ein Optimierungsmodell wird erstellt
7. Datenerfassung
EmiCo überwacht den Belebungsprozess und liefert Erkenntnisse über direkte Emissionen
6. Schulung
EmiCo überwacht den Belebungsprozess und liefert Erkenntnisse über direkte Emissionen
5. Installation & Inbetriebnahme
Standort wird für Installation vorbereitet und das System eingerichtet und konfiguriert
4. Herstellung & Lieferung
System wird nach Bedürfnissen des Kunden gebaut und vereinbarungsgemäß geliefert
3. Angebot & Vereinbarung
Kaufdetails des EmiCo-Systems werden festgelegt
2. Probelauf
1 Tag Emissionsüberwachung und statistische Analyse des Einsparpotenzials

Customer Journey

Wir von Variolytics stehen unseren Kunden mit unserer Expertise und langjährigen Erfahrungen aus dem Abwasserbereich zur Seite. Dabei umfasst die Zusammenarbeit neun wesentliche Schritte. 

1. Beratung
Kundenfall wird bewertet und technische Details geklärt
9. Service & Support
Der Kunde erhält lebenslangen Support
8. Optimierung
EmiCo-Daten werden mit Prozesswerten korreliert und ein Optimierungsmodell wird erstellt
7. Datenerfassung
EmiCo überwacht den Belebungsprozess und liefert Erkenntnisse über direkte Emissionen
6. Schulung
EmiCo überwacht den Belebungsprozess und liefert Erkenntnisse über direkte Emissionen
5. Installation & Inbetriebnahme
Standort wird für Installation vorbereitet und das System eingerichtet und konfiguriert
4. Herstellung & Lieferung
System wird nach Bedürfnissen des Kunden gebaut und vereinbarungsgemäß geliefert
3. Angebot & Vereinbarung
Kaufdetails des EmiCo-Systems werden festgelegt
2. Probelauf
1 Tag Emissionsüberwachung und statistische Analyse des Einsparpotenzials

 Kontakt aufnehmen

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Variolytics GmbH

  Ruppmannstr. 28 | 70565 | Stuttgart DE
  +49 711 2525 9620

  info@variolytics.com

 Kontakt aufnehmen

Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Variolytics GmbH

  Ruppmannstr. 28 | 70565 | Stuttgart DE
  +49 711 2525 9620

  info@variolytics.com